HOLE FULL OF LOVE - A Tribute to AC/DC Support: HELLWERK live in Wiesbaden!

Jedes Rock für Wiesbaden-Konzert ist ein einmaliges Erlebnis. Sei ein Teil davon und Erlebe Rock für Wiesbaden!

HOLE FULL OF LOVE - A Tribute to AC/DC Support: HELLWERK

Datum: 8. Februar 2020

Beginn: 20:00 Uhr

Location: Georg-Buch-Haus Wiesbaden, Wellritzstraße 38A

Band-Info: http://www.holefull.de http://www.hellwerkmusic.com

Genre: Rock

Facebook: Facebook-Event

Ticketpreise

VVK: 13 Euro, AK: 16 Euro
Ticket kaufen

HOLE FULL OF LOVE – A Tribute to 70's AC/DC Die ultrastarkstromgeladene authentische Bühnenshow der Band, die sich konsequent den Rock´n´Roll-Anfängen der früheren AC/DC-Jahre verpflichtet hat, erzeugt immer wieder Fassungslosigkeit. Sie spielten in ihren Anfängen Kneipe um Kneipe und Club um Club, bis hin zu den besten Rock Etablissements und Festivals. Nur verständlich, dass Dave Evans (Mitgründer und Ex-Sänger von AC/DC) HOLE FULL OF LOVE als Begleitband auswählte, namhafte Magazine wie Rock Hard und Metal Hammer über sie berichteten und sie sich zusammen mit Bands wie The Sweet, Axxis u.a. die Bühnen teilten. Skunk Anansie-Gitarrist Martin Kent (Ace) und Accept-Gitarrist Herman Frank (beide Producer gelten als Ikonen der jüngsten Rockgeschichte) entdeckten diese „begabten Rock Epigonen“ (F.A.Z.) in Großbritannien auf der weltgrößten AC/DC Convention in Wrexham und produzierten die Debut LP mit Eigenkompositionen, die unter dem Namen HOLEFULL aufgenommen wurde. Im Zuge dieser CD Produktion folgten parallel zu HOLE FULL OF LOVE als Tribute Band Supportgigs unter dem Namen HOLEFULL u.a. für Rose Tattoo. Außerdem wurden sie als Support nach einer erfolgreichen Foreigner / Europatournee auch als Anheizer für die Foreigner / Greatest Hits Tour im Dezember 2007 auf Wunsch der Rock-Titanen gebucht. Mittlerweile also eine Band die internationale Beachtung findet. „Deutschlands beste AC/DC-Coverband“ (ROCK HARD MAGAZIN 03/2005) Alle Infos: www.holefull.de

HELLWERK steht für einen harten, geraden Industrial Tech-Hardrock/Metal-Sound mit druckvollen Bässen, eingängigen Melodien und einer facettenreichen Stimme an der Front. Der Sound vermischt dabei traditionelle Elemente des Metals und des klassischen Hardrocks mit Synth-Klängen aus der Welt der EBM. Im Gegensatz zum teilweise synthetisch produzierten Instrumentalsound bleibt die Stimme weitestgehend unberührt, um so einen charakteristischen, kontrastreichen Gesamtsound zu schaffen. HELLWERK wurde 2015 von den Musikern Al van Hell (Guitars), Brad Hart (Bass & Keys) und Anny Missix (Clean Vocals & Shouting) in Frankfurt am Main gegründet. Das erste Album „13 Steps To The End“ wurde im April 2018 über Bellfire records (Bellaphon) veröffentlicht. Im Mai 2018 konnte die Band dann mit Jacques Voutay an den Drums komplettiert werden. Kurzum erfolgte im August 2018 das Live-Debüt auf der Radio X-Bühne des Museumsuferfests in Frankfurt. „… aufgrund des speziellen Sounds stechen HELLWERK aus der Masse der Veröffentlichungen heraus und können auch aufgrund der handwerklichen Leistung nicht nur den Bonus des Exoten für sich beanspruchen.“ [8,5/10, obliveon.de, 2018] „Einfallsreicher Newcomer aus der Hölle“ [Orkus, 05/2018]

WEITERE KONZERTE 2019

Jedes Rock für Wiesbaden-Konzert ist ein einmaliges Erlebnis.

25

Januar 2020

20:00 Uhr

THE RED HOT

Georg-Buch-Haus Wiesbaden, Wellritzstraße 38A

25

April 2020

20:00 Uhr

40 Jahre Stoned Age - Das Jubiläumskonzert

Georg-Buch-Haus Wiesbaden, Wellritzstraße 38A

BRAND SHOP

INFOS FÜR BANDS / KÜNSTLER

Liebe Bands, Künstler, Agenturen, wir schaffen es leider nicht immer auf jede Mail persönlich zu antworten. Sollte von uns aus Interesse an einem Auftritt bestehen, kommen wir gerne auf Euch zu. Wenn ihr von uns keine Antwort bekommt, passiert das nicht absichtlich; uns fehlt einfach die Zeit bei der Menge von Anfragen jede persönlich zu beantworten. Wir freuen uns auf eure Anfragen!


Watch our promo video

(Live im Georg-Buch-Haus)

UNSERE SPONSOREN

Wir danken allen unseren Unterstützern.
Ohne Euch wäre das alles nicht möglich.